hg/495.jpg

NEWS

Vision trifft Tradition: ALNO auf der EuroCucina 2016

Als einer der weltweit führenden Küchenhersteller präsentierte sich ALNO vom 12. bis 17. April auf der weltgrößten Möbelmesse in Mailand und stellte seinen hohen Anspruch an Design, Funktionalität und Handwerkskunst unter Beweis.

Dabei war das Interesse und die Resonanz der Messebesucher besonders hoch. Die Besucher kamen weltweit aus den unterschiedlichsten Ländern und Regionen. Auf dem 420 Quadratmeter großen Stand in Halle 13 zeigte ALNO zum ersten Mal die neue Designstudie ALNOATTRACT. Direkt daneben begeisterte die ALNOCERA Convinta mit edler Keramik. Und die Kampagnenküche ALNOSTAR SIGN setzte mit Nischenrückwänden in frischer Kacheloptik Akzente. Außerdem auf der Messe zu sehen war die zeitlose Schlichtheit der Marke ALNOINOX: Die Stahlküchen aus dem ALNO Konzern sind extrem robust, umweltfreundlich und geradlinig im Design.

Überwältigende Innovationskraft und Kreativität auf höchstem Niveau beweist ALNO mit ALNOATTRACT.
Die bewusste Asymmetrie dieser aufsehenerregenden Studie bezieht ihre Inspiration aus der Architektur und spielt mit sich anziehenden Gegensätzen – Materialien, Formen, Oberflächen stehen in Spannung zueinander, vermitteln in ihrer Gesamtheit aber Sicherheit und Ordnung.
Beim überdimensionalen interaktiven Spiel mit Küchenelementen galt es, auf raumhohen Videoscreens Küchenoberflächen aus Holz, Glas und Metall durch Armbewegungen in die richtige Position zu bugsieren – so ließen sich die materiellen Gegensätze und unzähligen Kombinationsmöglichkeiten von ALNOATTRACT spielerisch entdecken.

Weiterhin überführte der Messestand das ALNO Kampagnenmotiv in die 3D-Realität und wirkte mit seinem ganzheitlichen Konzept als optischer Magnet in jedem einzelnen der vier präsentierten Küchenszenarien. Verschiedene markante Gestaltungselemente zogen die Messegäste in die Markenwelt hinein und machten den Besuch auf dem ALNO Stand zu einem besonderen Erlebnis: Ein ausgefallenes Entrée, Stahl- und Fensterelemente, Sichtbeton und Brick-Optik an den Wänden, Holzbalken an der Decke und ein fast fünf Meter hoher Vertical Garden mit moosig-verwurzeltem Grün und plätscherndem Wasser.