Moderne Küchenplanung heißt: Kreative, individuelle und unkonventionelle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen, um eine möglichst effiziente Raumnutzung zu verwirklichen. Es gibt verschiedene Küchenformen, die je nach Größe und Grundriss des Raums den Prinzipien des sogenannten Arbeitsdreiecks als komfortable Anordnung von Spüle, Kühlschrank und Herd gerecht werden und durchweg sinnvolle wie praktische Lösungen repräsentieren.
Die einzeilige Küche bietet sich für Räume mit nur einer Stellwand an. Durch vorgezogene Arbeitsbereiche und tiefere Unterschränke lässt sich hier ganz leicht mehr Arbeits- und Stauraumfläche realisieren.
Die zweizeilige Küche nutzt den vorhandenen Raum am besten. Ein Abstand von mindestens 1,20 Metern zwischen den beiden Küchenzeilen ermöglicht den freien Zugang zu den Unterschränken.
Die L-förmige Küche ist vielseitig einsetzbar. In größeren Räumen bleibt sogar Platz für einen Esstisch. Drehbare Schrankausstattungen für Eckschränke erschließen Stauraum bis in den letzten Winkel.
Die U-förmige Küche ist sicher und funktional. Sie eignet sich für große wie kleine Räume und eröffnet ein Maximum an komfortablen Arbeitsflächen und großzügigen Stauraumlösungen.
Die Insel-Küche ist ideal für große, auch offene Räume. Hier stellt die Kochinsel eine separate Arbeitsfläche dar, lässt die Küche aber trotzdem weit und luftig erscheinen.
hg/75.jpg